Stellungnahme des Finanzamts zur Anpassung der Steuervorauszahlungen

Stellungnahme des Finanzamts zur Anpassung der Steuervorauszahlungen

Liebe WVAU-Mitglieder, liebe Unternehmeri/nnen,

auf meinen formlosen Antrag zur Anpassung und Reduzierung der Steuervorauszahlungen (KSt., GewSt., Soli, ) habe ich nachfolgende Antwort meines Finanzamtes erhalten. Vielleicht helfen auch Ihnen diese Informationen:

Sehr geehrter Herr Seidel,

Ihr Fax vom 20.03.2020 habe ich erhalten.

Ab sofort steht auf der Internetseite der Senatsverwaltung für Finanzen ein Vordruck zur Beantragung der im BMF Schreiben vom 19.03.2020 (Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus COVID-19/SARS-CoV-2)getroffenen Billigkeitsmaßnahmen zur Verfügung.

Pfad:
Senatsverwaltung für Finanzen,
Coronavirus – 4. Punkt Informationen zu steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus, dann ganz nach unten scrollen, Aktuelle Downloads PDF Dokument Antragsformular für Maßnahmen in Folge der Coronakrise

Bitte senden Sie uns das Formular ausgefüllt zu.
Bedenken Sie dabei, dass allgemein gehaltene Hinweise auf die momentane finanzielle und wirtschaftliche Lage oder die Gefahr der Betriebsschließung infolge des Coronavirus zur Begründung der Unbilligkeit nicht ausreichen. Legen Sie schlüssig und glaubhaft dar, warum die Coronakrise zu Liquiditätsengpässen führt. Notwendig ist hier die unmittelbare Betroffenheit des Unternehmens durch die Coronakrise.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne Hoffmeister
Finanzamt für Körperschaften I
Festsetzungsplatz 136
Tel. 030 9024 – 27448

Von: Holger Seidel